Pages Menu
Rss

Tierärztliche Praxis für Pferde Ratingen

Dr. Thomas Sander & Dr. Martin Gundel

„Wir lesen Ihr Pferd.“

Categories Menu

Zähne

Gesunde Zähne

Nicht nur Menschen, auch Pferde können unter starken Zahnschmerzen leiden. Wenn Ihr Pferd an Gewicht verliert, die Möhre nicht mehr genussvoll abbeißt oder starken Mundgeruch hat, dann wird es höchste Zeit für einen Termin in unserer Tagesklinik.

Zahnfleischentzündungen, ein Loch im Zahn oder ein abgebrochener Zahn stören das empfindliche Wohlbefinden Ihres Pferdes. Dauerhafter Schmerz und eine gestörte Kautätigkeit beeinflussen das Pferd auch beim Reiten. Durch die ständige Ablenkung kann sich das Pferd nicht mehr auf den Reiter und seine Hilfen konzentrieren und beide haben nicht viel Freude beim Ausritt.

Beugen Sie daher besser vor und gönnen Sie Ihrem Pferd zweimal im Jahr einen Termin zur Prophylaxe. Das Pferdegebiss, das sich vom Fohlen bis zum alten Pferd ständig verändert, behandeln wir dabei altersgerecht.

Erste Hinweise auf eine akute Zahnerkrankung:

  • Ihr Pferd stinkt aus der Nase oder dem Maul.
  • Ihr Pferd kaut Röllchen.
  • Ihr Pferd verliert an Gewicht.
  • Ihr Pferd lässt sich schlecht reiten.
  • Ihr Pferd hat einen Zahn im Futtertrog verloren.
  • Der Kopf Ihres Pferdes ist geschwollen.
  • Ihr Pferd blutet aus dem Maul.

MauluntersuchungDiagnose erstellen

Für die Diagnose bringen wir zunächst Licht ins Dunkle; der Blick auf die Zähne ist nämlich nur eingeschränkt möglich.

Wenn wir im vorderen Maulbereich die Lippen zur Seite nehmen, sehen wir nur die Schneidezähne. Erst mit Hilfe einer Stirnlampe und eines Maulgatters wird die Sicht auf die hintere Maulhöhle und die darin liegenden Backenzähne frei.

Röntgenbilder des Schädelknochens, der Kiefergelenke und der Zähne aus verschiedenen Aufnahmerichtungen zeigen das Ausmaß der Erkrankung und bilden die Basis für die anschließende Behandlung.

Mit Hilfe der Endoskopie schauen wir bei ständigem Nasenausfluss und Verengung der Nasenwege in den Nasen- und Rachenbereich hinein. Schwellungen der Schleimhäute, knöcherne Verdickungen und Abflussöffnungen durch Eiteransammlung werden so sichtbar.

Schmerzfreie Behandlung

Schmerzen führen auch beim Pferd dazu, dass es in dieser unangenehmen Situation am liebsten fliehen will. Um die Zahnbehandlung auch bis zum letzten Zahn kontrolliert und ohne Abwehrbewegungen des Pferdes durchführen zu können, setzen wir eine leichte Sedierung zum Ruhigstellen des Pferdes ein.

Ein Sedativum ist ein Beruhigungsmittel, das die Funktionen des zentralen Nervensystems dämpft. Es ist kein Schmerzmittel.

So können wir Verletzungen in der Maulhöhle des Pferdes verhindern und die Helfer sind vor ungestümen Bewegungen des Pferdes geschützt.

Für eine schmerzfreie Behandlung des Patienten bieten wir die lokale Anästhesie der Zahnnerven und den Einsatz von Schmerzmitteln an.

Gesunde Zähne erhalten

Die Zahnsanierung umfasst das Kürzen der Schneidezähne, die Beseitigung von Haken und scharfen Kanten, Abschleifen von Rampen und die Korrektur des Aufbisses beider Zahnleisten im Ober- und Unterkiefer.

Karies gibt es auch beim Pferd. Diese wird substanzschonend entfernt, anschließend wird der Zahn mit aktuellen Füllmaterialien plastisch rekonstruiert. Ob eine Behandlung von Veränderungen an den Wurzelkanälen notwendig und durchführbar ist, kann auf den Röntgenbildern des Zahnes festgestellt werden. Ziel der Behandlung ist die Entfernung des entzündeten oder auch abgestorbenen Nervs.

Ist der Zahn doch zu stark geschädigt, so muss er gezogen werden. Zahnextraktionen werden in der Regel im Stehen durchgeführt. Die Pferde werden dabei mit einer Standnarkose ruhig gestellt, die nach zeitlichem Bedarf und dem Verhalten des Pferdes erhalten werden kann.

Machen Sie einfach einen Termin mit uns

Einzel- und Bestandstermine zur Zahnuntersuchung und Zahnsanierung machen wir nach telefonischer Verabredung auch in Ihrem Stall ambulant.

Leidet Ihr bester Freund unter akuten Zahnschmerzen, vereinbaren Sie sofort einen Termin für eine Zahnuntersuchung in unserer Tagesklinik.

Für die chirurgischen Eingriffe nutzen Sie das Equipment in unserer Tagesklinik. Auch bei längerer Nachbehandlung – wie lokale Behandlungen in der Maulhöhle oder Spülungen – wird Ihr Pferd bestens durch unser Team betreut.